• Worldwide shipping
  • 1-year warranty
  • Used in nearly 50 countries
0 Mein Angebot
Zur Angebotsanfrage hinzufügen
 
Zur Angebotsanfrage hinzufügen

Wichtige Informationen zu dieser Vakuummatratze

Vor- und Nachteile

Beschreibung

Gewichtskapazität

Größe

  • Die Kommunikation mit dem Patienten gestaltet sich einfacher, da die Ohren frei liegen
  • Die Vakuummatratze hat Armstützen. Dadurch wird verhindert, dass die Arme aus der Matratze baumeln.
  • Da die Arme des Patienten frei liegen, ist es einfacher, Medikamente während des Transports intravenös zu verabreichen.
  • Die Position der Haltegurte verhindert das intime Körperteile (um die Brüste und den Schritt herum) berührt werden
  • Die Griffe sind abnehmbar und dadurch einfach zu reinigen oder einzeln auszutauschen, z. B. bei Beschädigung
  • Es ist nicht möglich, die Vakuummatratze wie eine Evakuierungsmatratze über den Boden zu ziehen.
  • Die Tragfähigkeit ist auf 150 kg begrenzt.

Eine Vakuummatratze ist ein medizinisches Gerät zur Ruhigstellung, Stabilisierung und/oder Evakuierung von Patienten. Die Prime Vakuummatratze ist vollgepackt mit Innovationen, die bisher noch nicht auf Vakuummatratzen angewendet wurden. Beispielsweise besitzt sie Armstützen, die verhindern, dass die Arme des Patienten aus der Vakuummatratze baumeln. Auch die Kommunikation mit dem Patienten wurde vereinfacht, da die Ohren beim Transport nicht abgedeckt werden. Erfahren Sie hier mehr über die Vakuummatratze.

Max. 150 kg

212×109/72 cm

Vakuummatratze mit zusätzlichen Armstützen

Es ist nicht immer möglich, die Arme des Patienten auf der Matratze zu immobilisieren. Zum Beispiel, weil der Patient zu breit gebaut ist. In so einem Fall wollen Sie nicht, dass die Arme außen herumbaumeln. Dank der innovativen Armstützen lassen sich die Arme nah an der Matratze fixieren.

Dies gibt Ihnen auch die Freiheit, dem Patienten eine Infusion zu verabreichen.

Keine Berührung des Intimbereichs

Die Clips der Befestigungsgurte befinden sich seitlich an der Vakuummatratze. Dadurch lassen sich Intimzonen beim Schließen und Öffnen der Fixiergurte umgehen.

 

Die Ohren liegen frei. Immer.

Eine ziemlich große Erleichterung für den Patienten, da dies die Kommunikation zwischen Pflegekraft und Patient verbessert. Auch die Angst der Patienten kann dadurch verringert werden, da sie immer hören, was gerade passiert.

Manuelles oder maschinelles Vakuumziehen.

Dank des sogenannten Fingertip-Ventils können Sie die Vakuummatratze mechanisch absaugen. Dies kann mit einer sogenannten „Saugvorrichtung“ erfolgen. Innerhalb von 60 Sekunden ist die Matratze vollständig abgesaugt. Lieber von Hand? Auch eine Handpumpe ist separat erhältlich.

Spezifikationen

  • Artikelnummer

    SKZEVAC9990

  • Model name

    Vakuummatratze- Prime

  • Reinigung

    Reinigen Sie die Vakuummatratze nach Gebrauch gemäß den Pflegehinweisen und allgemeinen Hygienestandards. Die Reinigung sollte spätestens innerhalb einer Stunde nach Gebrauch erfolgen. Verwenden Sie zur Reinigung keine Fixiermittel oder heißes Wasser (höher als 40 Grad), da beides das Material beeinträchtigen kann.

    Achten Sie bei der Auswahl von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln darauf, dass die folgenden Artikel nicht verwendet werden:

    • Organische, mineralische und oxidierende Säuren
    • Oxidationsmittel, z. B. Wasserstoffperoxid (H2O2)
    • Starke Basen, maximal zulässiger pH-Wert 8,3

    Empfohlen wird ein neutraler/leicht alkalischer Reiniger mit einem minimal zulässigen pH-Wert von 7,0.

    Vermeiden Sie Folgendes:

    • Kontakt mit unverdünnten Säuren, Laugen, Äthylalkohol und
    • Kontakt mit Trichlorethan, Kaliumpermanganat, Nitrobenzol und anderen organischen Lösungsmitteln
    • Kontakt mit Weichmachern
    • Kontakt mit scharfen/spitzen Gegenständen

    Reinigung (manuelle Aufbereitung)

    Der Einsatz von harten Bürsten, Metallbürsten, Stahlwolle und anderen Scheuermitteln sollte zum Schutz der Oberflächen vermieden werden. Vermeiden Sie auch übermäßigen Krafteinsatz.

    Entfernen Sie alle sichtbaren Verschmutzungen mit einer geeigneten Bürste (nicht aus Metall) unter fließendem Wasser, nicht heißer als 40 °C, insbesondere bei Dellen, Hohlräumen, Ecken usw.

    Reinigen Sie das Produkt vollständig mit Wasser und/oder milder Seifenlauge und wischen Sie es anschließend mit einem weichen, fusselfreien Tuch ab.

    Befindet sich noch sichtbarer Schmutz auf dem Produkt, dann wiederholen Sie den Reinigungsvorgang.

    Desinfektion (manuelle Aufbereitung)

    Beachten Sie die Herstellerangaben und das Sicherheitsdatenblatt. Von den Herstellerangaben zu Konzentrationen, Einwirkzeiten und eventuellen Vorgaben zum Abspülen etc. darf nicht abgewichen werden.

    Trocknen. Eine aktive Trocknung ist nach regelmäßiger Desinfektion nicht erforderlich.

    Endkontrolle/Test

    Nach jeder Reinigung/Desinfektion muss das Produkt überall (einschließlich aller Hohlräume, Ecken und Kanten) gereinigt werden, d. h. frei von sichtbaren Rückständen und anderen Verschmutzungen sein. Bei Restkontamination sollte der gesamte Reinigungs- und Desinfektionsprozess wiederholt werden.

  • Richtlinien

    Hergestellt in Übereinstimmung mit den europäischen Vorschriften:

    Das Produkt ist gemäß Verordnung MDR 2017/745/EU in Klasse 1 eingestuft.

    DIN EN 1865 & DIN EN 1789

Andere Transferhilfen

Retmex® Rettungstuch
Komfort Modell

Zur Angebotsanfrage hinzufügen

Body Board
Rollboard zum Bewegen von Patienten

Zur Angebotsanfrage hinzufügen